· 

Alter Wein in neuen Schläuchen

Im spirutuellen Bereich sprechen viele von der Zeitenwende, die nun anbricht -  die Energien begünstigen nun Neues, das Alte ist hinfällig. Was im Großen geschieht ist genaugenommen die Summe dessen, was im Kleinen geschieht, nämlich bei uns persönlich. Wie gestaltest du für dich die Zeitenwende? Was bedeutet das konkret? Schon in der Bibel wird berichtet, dass vor 2000 Jahren eine Zeitenwende geschehen ist. Das Licht kam in die Welt, die Botschaft der göttlichen  Liebe  für uns alle war neu in dieser Zeit. Schon damals gab es den warnenden, metaphorischen Hinweis, dass man neuen Wein nicht in alte Schläuche füllen soll. Wie können wir das für nun übertragen? Die Idee der neuen Lebensform, in der die geistige Welt ihren Platz hat braucht auch neue Umgangsformen und Verhaltensmuster, die alten Schläuche verderben den neuen Wein. Noch immer sind viele von uns unterwegs in den alten Konditionierungen von HÖHER, BESSER, WEITER...... Wir sind geprägt und erzogen, dass es um messbaren Erfolg in Form von Geld, Reichtum, inzwischen auch Sichtbarkeit oder die Menge der Follower geht. Das ist der alte Schlauch. Wenden wir diese Prägungen weiter an und übertragen sie auf unser "spiritituelles Business" haben wir genau genommen nichts verändert. Dann sind wir noch beherrscht von der alten Energie und die Zeitenwende ist nur ein leerer Begriff, ohne Auswirkung auf unser Sein und Tun. Willst du deine Konditionierungen anschauen und reflektieren? Möchtest du die alten Schläuche loswerden, um die neuen Energien wirken lassen zu können? Beim Seminar am Sa. 25./ 26. März wenden wir uns gezielt diesen Themen zu. Wir reflektieren, transformieren und richten uns neu aus. In einer kleinen Gruppe lernen wir praktische Werkzeuge kennen, die uns helfen alte Konditionierungen nachhaltig zu transformieren. Mehr Infos zum Seminar siehe Button.

Die Zeitenwende wir dann wirksam, wenn jeder einzelne den neuen Wein in neue Schläuche füllt.