· 

Löse dich von kollektiven Belastungen

Die Epigenetik beweist auf wissenschsaftlicher Ebene, was unsere Erfahrungen täglich zeigen: Wir sind in unserem Verhalten und unserem Sein beeinflusst von den Erfahrungen und Erlebnissen unserer Ahnen und auch von kollektiven Erfahrungen wie z. B. Krieg und Mangel. Zu diesen kollektiven Feldern, die uns beeinflussen gehören auch das Feld der Obrigkkeit und das Feld der Kirche . Wir sind davon beeinflusst, ob wir heute religiös sind oder auch nicht. Wenn wir uns dieser Beeinflussung bewusst werden, wenn wir erfahren, wie die Manipulation und Unterdrückung stattgefunden hat, haben wir heute die Möglichkeit, dies energetisch aufzulösen. 

Die Auferstehung Jesu ist Sinnbild für die Überwindung der Unterdrückung. Keine Instanz, selbst nicht der Tod haben die Macht über den Menschen, der in der Anbindung zur geistigen Welt lebt. Jeder hat das Recht und die Fähigkeit direkten Zugang mit der geistigen Welt zu pflegen und somit frei zu sein von begrenzenden Systemen, die dazu  dienen die Menschen klein und schwach zu halten. Diese großartige Erkenntnis wurde jahrhundertelang von dern mächtigen Männern der Kirche bewusst zurückgehalten. Diese Männer nutzen ihr eigenes spirituelles Wissen, um das Volk klein und abhängig zu halten mithilfe von Symbolen, Ritualen und energetischen Manipulationen und Versiegelungen. Bis heute werden diese Rituale und Manipulationen angewendet, meist ohne die tiefe Wirkung zu kennen.

Wir unterscheiden an der Stelle klar, zwischen dem Wirken und Sein von Jesus Christus, der die allumfassende Liebe in die Welt gebracht hat und der Institution Kirche, die ein Machtapparat ist und mit der ursprünglichen Lehre recht wenig gemeinsam hat.

Ostern, die Zeit der Auferstehung Jesu führt uns ganz deutlich vor Augen, dass wir im Besitz einer großen schöpferischen Macht sind, die uns kein Mensch, keine Instituion, kein religiöses oder spirituelles Regelwerk absprechen darf. Jetzt ist die Zeit gekommen uns der subtilen und auch offensichtlichen Mechanismen klarzuwerden, die an uns und vielen anderen Menschen in vielen Inkarnationen angewendet wurden, wie z.B. bei der Taufe, dem Ehegelübde, der Beichte, der Firmung, der Krankensalbung und vielen mehr. Bis heute leben wir unter dem Bann der Kirche, er wirkt auf uns, ob wir religiös sind oder nicht. In vielen Inkarnationen wurden und gesagt,  wir seien Sünder und schuldig per Geburt.Unsere Anbindung nach oben ist beeinträchtigt, wir fühlen uns schuldig und unfrei unser volles Potential zu leben.Es gibt einen Ausweg uns von diesen Fesseln zu befreien. In der Arbeit mit der Akasha Chronik können wir diese kollektiven Programme finden und lösen. Zu diesem Thema biete ich einen

Akasha Chronik Powertag an am Karfreitag, den 15. April von 10.00 bis 13.00 Uhr. Preis: 50 €.

Weitere Infos dazu unter

https://www.naturheilpraxis-ilkastoeckle.de/webinare-seminare/akasha-powertage-advanced/

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0