· 

Das Immunsystem stärken -einmal anders

Jeder kennt die herkömmlichen Empfehlungen wie das Immunsystem zu stärken sei. Mit Vitaminen und Mineralstoffen und eventuell noch mit pflanzlichen Wirkstoffen soll der Körper sich "wappnen" gegen den " Angreifer" - die Bakterien und Viren.

Was die Ganzheitsmedizin schon lange weiß hat nun langsam seinen Weg ins öffentliche Bewusstsein gefunden: die seelische Verfassung beeinflusst unsere körperliche Gesundheit und somit auch ein funktionierendes Immunsystem in großem Maße.

Die Idee, dass der Angreifer ( Virus)  die Macht hat mich ( Opfer) krank zu machen bringt viele Menschen in einen sorgenvollen Zustand. Man fühlt sich ausgeliefert und machtlos. Angst und Sorge bereiten Stress und dies wirkt sich auf die Biochemie des Körpers  aus. Der Cortisolwert im Blut steigt und dies wirkt sich hemmend auf  die  Abwehrleistung des Körpers aus.

Louis Pasteur hat bereits vor über 100 jahren postuliert, dass ein Erreger sich  nur dann im Körper vermehren kann, wenn er ein passendes Mileu findet. Ein saures Mileu ist der ideale Nährboden für Krankheitserreger, Entzündungen und Schmerzen. Es entsteht durch  Stress und falsche Ernährung.

Aber selbst ohne dass wir unsere Ernährung ändern verringern wir das Stresspotential unseres Körpers indem wir unser Denken ändern. Wenn Sorge und Angst das Immunsystem schwächen, ist die  allerbeste Prophylaxe das Denken auf positive Dinge zu lenken, Dankbarkeit zu entwickeln für alles das was man hat, was funktioniert und was gut ist. Zu wissen, dass "das Mileu alles ist und der Erreger nichts" ( L. Pasteur) gibt uns die Möglichkeit uns nicht länger als Opfer der Umstände zu sehen, dass der ANDERE uns ansteckt mit dem BÖSEN ERREGER. Nein - mein eigener Zustand, den ich selbst in der Hand habe entscheidet über mein Immunsystem. Ich bin selbstermächtigt, - was ich denke, wofür ich dankbar bin, auf welche Thmen ich meine  Aufmerksamkeit lenke, wie ich mich ernähre und welchen Lebensstil ich pflege. Wenn wir uns dies bewusst machen reduzieren wir den Stress in unserem Leben und somit legen wir den Grundstein für eine stabile Gesundheit. Lasst es uns einfach TUN!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0