· 

Zahnspange- Segen oder Fluch?

Zahnspange- Segen oder Fluch?

 

Zahnfehlstellungen werden heutzutage mit lockeren oder festen Zahnspangen reguliert. Durch Fixierung bestimmter Strukturen an Zähnen und Kiefer soll das Gebiss mit – mehr oder weniger – sanfter Gewalt in die optimalen Stellung geformt werden.

 

Unsere gesamte Körperstatik ist jedoch ein dynamisches System. Das Orthopädische System des Menschen wird bestimmt durch die Spannung der Muskulatur, die Knochen und Gelenke umgibt. Diese System arbeitet im übertragenen Sinn, wie das einer Marionette. Wenn man bei einer Marionette an einem Faden zieht kommt es zu Reaktionen in vielen Gliedmaßen der Marionette. So auch beim Menschen: fixiert man ein spezielles Gelenk ( z. b. Kiefergelenk, aber auch versteifte Wirbelgelenke) führt das zu Asymmetrien in anderen Körperregionen. Ebenso einseitig fixierend wirken sich Einlagen in den Schuhen aus, da sie genaugenommen eine Asymmetrie „zementieren“. Dies führt zu Fehlspannungen und Fehlbelastungen und somit zu hohem Druck auf bestimmte Gelenke und in Folge zu Reibung. Die Reibung verursacht ein lokale Entzündung und somit auch Schmerz.

 

So kann es sein, dass Jugendliche, nachdem sie ihre Spange erhalten haben z. B. Kopfschmerzen, Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder in den Knien entwickeln. Der Zusammenhang zwischen der Spange und den Schmerzen ist herkömmlich arbeitenden Medizinern oft nicht klar. Und deshalb wird als Therapieansatz nur ein Schmerzmittel verordnet, das die lokale Entzündung und den Schmerz lindern soll. Die Ursache aber wird weder erkannt noch beseitigt.

 

Das Therapiekonzept der Myoreflextherapie nach Dr. Mosetter beachtet das System der Muskelspannung im Körper, und weiß um deren Bedeutung für das Gesamtsystem Mensch. Mit Myoreflexbehandlungen gelingt es Fehlspannungen und Fehlbelastungen in der Muskulatur nachhaltig zu lösen. Gerade Jugendliche mit Zahnspangen profitieren von den spannungsausgleichenden Myoreflexbehandlungen. Dadurch werden Fehlhaltungen und Fehlbelastungen vermieden und somit bestehender Schmerz beseitigt bzw. Schmerz vermieden.

 

Weitere Infos zur Myoreflextherapie unter

 

www.naturheilpraxis-ilkastoeckle.de

 

Termine für Myoreflexbehandlungen bei

 

Naturheilpraxis Ilka Stöckle- Wiganowski Tel. 015733244209

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0